Geprüfte Qualität

Bei der Planung und Produktion der bwh Spezialkoffer wird nichts dem Zufall überlassen.

Für den Einsatz unter härtesten Bedingungen getestet

Jedes Detail wird nach höchsten Qualitätsstandards ausgewählt und muss für den geplanten Einsatzzweck bestens geeignet sein. Zahlreiche Zertifikate garantieren diese Eignung durch entsprechend harte Prüfungen, wie etwa die Verträglichkeitsprüfungen für die CasysBoxen mit extremen Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit oder etwa der besonderen Stoßfestigkeit, wie sie in der US-amerikanischen Militärnorm MIL-STD-810 gefordert wird. Diese und andere Anforderungen sind der Maßstab für die Entwicklung der bwh-Produkte: Denn wo auch immer bwh Koffer eingesetzt werden, muss man sich auf sie verlassen können.

Hier ein Überblick über erworbene Prüfzertifikate der bwh Produkte:

ATA - Flugtauglichkeitstests ohne Beanstandungen

Gemäß der amerikanischen ATA-Flugnorm der „Air Transport Association“ wurden die CasysBoxen sowie die SkyBox ohne Beanstandungen als flugtauglich zertifiziert.

Die ATA-Norm sorgt dafür, dass weltweit praktisch alle Passagier- und Frachtflugzeuge nach bestimmten Regularien einheitlich zertifiziert sind. Das ermöglicht dem Logistikpersonal ein einheitliches und sicheres Arbeiten. Die ATA-Zertifizierung nach Spec 300 CAT 1, so die genaue Bezeichnung, ist der Standard für alle Transportbehälter oder Koffer in der Flugzeugindustrie und regelt die Anforderungen an Design, Entwicklung und Handling für eine effektive Frachtlogistik.

Damit auch die bwh Spezialkoffer für diese Standards gerüstet sind, wurden die CasysBoxen sowie die SkyBox nach strengen Regularien den Anforderungen der ATA-Richtlinie unterworfen. Die Flugtauglichkeit wurde für beide Koffersysteme ohne Beanstandungen erteilt. Die umfangreichen Prüfungen durch das renommierte amerikanische Testlabor Cascade TEK umfassten Fallversuche, Vibrations- und Schlagtests unter härtesten Bedingungen.

MIL-STD810G - Geeignet für den militärischen Einsatz

Militärische Einsätze erfordern besondere Ansprüche an Qualität und Widerstandskraft verwendeter Produkte. Die US-Streitkräfte haben die Bedingungen für den Einsatz im Ernstfall in einer eigenen, sehr strengen technischen Norm zusammengefasst, der MIL-STD810G.

Auch wenn die CasysBoxen ursprünglich nicht für den militärischen Einsatz entwickelt wurden, bieten sie doch alle erforderlichen Eigenschaften, die von der amerikanischen Militärnorm MIL-STD810G gefordert werden. Diese Prüfungen, bei denen die Umwelt-Testbedingungen für militärische Ausrüstung spezifiziert werden, konfrontieren die Produkte mit extremen Temperaturschwankungen, unterschiedlichen Luftdrücken, den Einflüssen starker Sonnenbestrahlung, Feuchtigkeit, dem Kontakt von Chemikalien und ebenso starken Vibrations- und Beschleunigungskräften.

IP 54 – Geschützt gegen Staub und Spritzwasser

Funktionssicherheit gewährleistet

Damit CasysBoxen auch nach vielen Jahren noch sicher und zuverlässig funktionieren, wurden sie den Anforderungen verschiedener Schutzarten entsprechend konstruiert. Die Schutzart IP 54 des TÜV Rheinland steht für einen ausreichenden Schutz gegen Staubbelastungen in schädigender Menge sowie Spritzwasser, das von allen Seiten eindringen könnte. IP ist die Abkürzung für „International Protection“ oder auch „Ingress Protection“ – also dem Schutz gegen ungewolltes Eindringen von Fremdkörpern. Die Prüfung macht es also nicht erforderlich, dass die Boxen vollständig staubdicht sind. Es darf aber die Sicherheit und Funktionstüchtigkeit der Materialien, die in den Boxen transportiert werden, nicht beeinträchtigt werden.

IP 67 – Geschützt gegen Staub und zeitweiliges Untertauchen

Funktionssicherheit unter erschwerten Bedingungen

Besonders hohe Anforderungen an den Schutz gegen Staub stellt die Schutzart IP 67 des TÜV Rheinland. IP ist die Abkürzung für „International Protection“ oder auch „Ingress Protection“ – also dem Schutz gegen ungewolltes Eindringen von Fremdkörpern. Die IP 67 hat eine klare Definition und sieht vor, dass kein Staub in das zu prüfende Gehäuse eindringen darf. Auch in Punkto Wasserdichtigkeit geht dieser IP-Code deutlich weiter als IP 54: Zum Test wird das Gehäuse – in diesem Fall die CasysBox von bwh – eine halbe Stunde und in einem Meter Tiefe komplett unter Wasser getaucht. Es darf nur so viel Wasser eindringen, dass die Sicherheit der transportierten Güter in der CasysBox gewährleistet bleibt. Diese Tests hat die bwh-CasysBox erfolgreich bestanden.

ISO 9001 – damit Qualitätsstandards gesichert sind

Alles, was der Qualität und Optimierung von betrieblichen Abläufen und Prozessen dient, ist immer auch im Interesse der Kundenzufriedenheit.

Erfolgreiche Unternehmensführung

Die erfolgreiche Leitung eines Unternehmens setzt voraus, dass alle Entscheidungen und Abläufe strategisch geplant und umgesetzt werden. Damit jeder einzelne Prozess nicht immer wieder neu durchdacht und entschieden werden muss, bieten Qualitätsmanagementsysteme (QM-System) eine klare Struktur für strategische Handlungskonzepte. Dabei stehen Punkte wie Kundenorientierung oder Führungsverantwortung und kontinuierliche Verbesserung ganz oben auf der Liste der wichtigsten Grundsätze eines Erfolg versprechenden QM-Systems. Diese weltweit anerkannten Qualitätsmanagement-Richtlinien, die in der europäischen Norm EN ISO 9001 beschrieben sind, führen zu einer vermehrten Kundenorientierung und der kontinuierlichen Verbesserung aller Managementprozesse. Eine regelmäßige Zertifizierung und regelmäßig durchgeführte Audits des in jedem Unternehmen individuell eingeführten Systems garantiert dessen Wirksamkeit. bwh Koffer ist als einer der ersten Spezialkofferhersteller bereits seit 1995 gemäß der EN ISO 9001 zertifiziert.